"48 Jahre Bühne, 42 Jahre Kabarett"

Bruno Schollenbruch...

42 Jahre macht Schollenbruch schon Kabarett. Es begann 1975 in Berlin, wo Bruno durch die Kleinkunstkneipen wie “Go in” und “Steve-Club” zog. Gage: Ein Getränk und 10 DM.

Seitdem hat er 23 Programme auf die Bühne gestellt, mal politisch, mal privat psychologisch orientiert. Er gewann den “Reinheimer Satire-Löwen”.

Lieblingsthemen sind die Unvereinbarkeitsbeschlüsse zwischen Männer und Frauen, Paranoia, Handyoten im ICE, Ärzte, Anarchie, Bruno als Kanzler 2019, Therapeuten und mehr. Kriegels “Rock`n`Roll-König” brachte er 1989 als Welt-Uraufführung als Solo auf die Bühne, ab dem 11.9.03 bis 2004 spielte er mit Grohmann “Stupid White Men” als deutsche Stimme von Michael Moore. 2007: “Summer In The Sixties mit Jörg Beirer. 2009: “Liebe, Beatles, Klammer-Blues”! 2012 „BRUCH-Stücke“ und 2017 „MÄNNER, FRAUEN, THEARAPEUTEN“
Gründer und 25 Jahre Kurs-Leiter der Stuttgarter LAG-Theaterpädagogenausbildung!

SPECIAL: DJ für „FIFTIES-SIXTIES-SEVENTIES-DISCO 50+“, kurz: “Summer in The Sixties”.

Mehrere Bücher, eine LP und CD, gern gesehener Gast bei Medien.